13.2.2019 // Andy Fairweather Low

Andy Fairweather Low & The Low Riders live im Bahnhof Bad Salzuflen, Februar 2019 // Foto: ta

Das Warten hat sich gelohnt: Volles Haus mit Andy Fairweather Low & The Low Riders im Bahnhof // Foto: ta

Nach der 2018er-Pause sehnte sich das Bahnhofspublikum wieder nach alter und neuer Sweet Soulful Music von Andy Fairweather Low & the Low Riders. Das Warten hat sich gelohnt.

Waren die letzten Konzerte der Band immerhin recht gut besucht, so konnten sich Künstler und Veranstalter diesmal über ein nahezu ausverkauftes Haus freuen. In zwei Sets und mit zwei zusätzlichen Songs als Zugabe lieferten der Waliser und seine Low Riders genau das, was gewünscht wurde: Alte Amen-Corner-Songs ((If Paradise Is) Half As Nice, High In The Sky, Gin House Blues), noch ältere Blues-Nummern (So Glad You’re Mine) und ganz alte Spirituals (I Shall Not Be Moved).

Auch in Bad Salzuflen bisher ungespielte Titel brachte die vierköpfige Band mit in den Bahnhof. Big Joe Turners Rhythm-and-Blues-Klassiker TV Mama und Elisabeth Cottons Folksong Freight Train reihten sich ebenso harmonisch in die abwechslungsreiche Setlist ein wie das alljährlich erwartete Instrumentalmedley mit den Stücken Peter Gunn Theme, Apache, Tequila und Hideaway.   ta

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.