28.3.2019 // Erik Peters: Kuba

Foto Erik Peters Kuba-Reise

Motorradreisender Erik Peters zeigte Eindrücke seiner Kuba-Reise im Netzwerk Bad Salzuflen

Wie bringt man sein Motorrad auf eine Karibikinsel? Schon die Vorbereitungen seiner Kuba-Reise waren für Erik Peters ein Abenteuer.

Seine neue Multivisionsshow sorgte erneut für ein ausverkauftes Haus – diesmal nicht im Bahnhof, sondern im Netzwerk in der Uferstraße. Bereits zum achten Mal war Peters in Bad Salzuflen zu Gast; erneut hatte der Verein Gleis 1 kulturbahnhof e. V. eingeladen.

Eigentlich wollte der Weltenbummler auf Kuba nur etwas chillen und schauen, „was bei Fidel Castro so los ist.“ Dann packte ihn die Faszination für das Land, dessen Natur, Kultur und Menschen. „Nichts ist mit Havanna vergleichbar“, so Peters. Sechzig Jahre knallhartes Handelsembargo hätten ihre Spuren hinterlassen. Wichtige Dinge des täglichen Bedarfs seien schwer zu bekommen, allerdings gebe es tonnenweise deutsches Sauerkraut. Die Kubaner, so Peters, ließen sich die Lebenslust nicht nehmen. Und wer klug ist, entdeckt Kubas Langsamkeit für sich. Erhellende Einsichten eines Weitgereisten.  gabe

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.