Müll am Obernberg

Corona-Party? Oder gemeinsames Chillen mit Sicherheitsabstand? Wie auch immer die Happenings im Dunkeln von Bad Salzuflens angesagtesten Ecken ablaufen mögen, der Müll wird meist liegengelassen. Leider sind es ausgerechnet die schönsten Flecken unserer Stadt, die oft über Nacht in Müllhalden umfunktioniert werden.

Die Wiese am Obernberg scheint einer der herausragenden Party-Hotspots unserer Stadt zu sein. Über Wochen und Monate hinweg beobachten Wanderer und Walker, wie dort die Schutzhütte zunehmend beschmiert und zugemüllt wird. Wer wissen möchte, welche alkoholischen Stimmungsmacher zurzeit besonders beliebt sind, findet dort eine gut sortierte Auswahl (allerdings) leerer Flaschen.

Auch die Tennisplätze des Schulzentrums Aspe und das Bega-Ufer in den Hoffmannswiesen verführen nach wie vor zum Abhängen. Aber auch zum Abladen. Was sich dort an manchen Tagen und Nächten so alles ansammelt, geht auf keine Kuhhaut – und auch in keinen Mülleimer. „Nach uns die Sintflut“, scheint das aktuelle Motto mancher Zeitgenossen zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Wenn wir es mal genau betrachten haben die Jugendlichen in dieser Stadt auch keine andere Wahl. Seit Jahren wird diesen keinen Platz gegeben ihre Jugend vernünftig auszuleben, stattdessen werden sie von der Polizei von A nach B und von B nach C geschickt. Nun haben diese sich schon in die hinterste Ecke von Bad Salzuflen begeben und dann noch in einen Wald und auch das ist anscheinend ein Grund für viele sich auch darüber aufzuregen. Natürlich ist es nicht okay, dass sie ihren Müll dort liegen lassen da dort auch ein Mülleimer ist aber verstehen muss man die Jugendlichen auch, nie wurde ihnen ein Platz gegeben, immer wurden sie nur von Beamten durch die Innenstadt gejagt oder von dieser weggetrieben und dann ist es natürlich absolut nachvollziehbar, dass wenn sie schon klein bei geben und sich der Innenstadt fernhalten und in einen Wald zu Grenze von Bad Salzuflen gehen, dass sie es dann nicht für wichtig halten den Platz sauber zu hinterlassen. Niemand hat ihnen einen Platz gegeben daher haben sie sich einen gesucht und kümmern sich um diesen so wenig wie die Stadt um die Jugendlichen. Ich hoffe mit dem neuen Bürgermeister der Stadt wird dies bald ein Ende haben denn sowie die Jugendlichen hier behandelt werden wird dies nur zu Frust und eventuellen Unruhen führen.