Portrait von Martin Zeitz in der Filmbühne in Bad Salzuflen
Martin Zeitz freut sich auf die kommenden Kino-Monate. // Foto: Rainer Tautz

Endlich wieder Kino! Theaterleiter Martin Zeitz freut sich über die bewegten Bilder, die seit Juli wieder über die Leinwand der Filmbühne laufen dürfen. Und nicht nur das: Auch der Stau der großen zurückgehaltenen Hollywood-Produktionen löst sich nach und nach wieder auf. James Bond machte den Anfang, weitere Blockbuster werden folgen. An der gehobenen Filmkunst werden Martin und sein Bruder Norbert Zeitz ebenfalls weiter festhalten. Erst kürzlich sind sie dafür sogar ausgezeichnet worden (zum Artikel).

Hallo Martin, wie fühlt es sich an, wieder Kino machen zu können?
Es ist großartig, nach acht Monaten Kino-Abstinenz endlich wieder täglich den Duft von Popcorn wahrzunehmen. Es flimmern wieder Bilder über die Leinwände und wir haben wieder intensiven Kontakt zu unseren Gästen. Der ist tatsächlich nie ganz abgerissen. Auch in der Phase, in der das Kino geschlossen war, haben uns viele Menschen großen Zuspruch und ihr Bedauern entgegengebracht.

Wie ist der Zulauf bislang?
Wir sind sehr zufrieden. Seit der Wiedereröffnung am 1. Juli 2021 nehmen die Besucherzahlen stetig zu. Vor allem Familien mit Kindern kommen wieder gern ins Kino. Unser Best-Ager-Publikum ist dagegen noch etwas zurückhaltend, was ich bedauere. Mit einer guten Filmauswahl und einem sicheren Hygienekonzept werden wir aber auch sie davon überzeugen, dass sie keine Angst haben müssen und wieder Spaß am Kino haben können.

Wie umfangreich ist das aktuelle Filmangebot?
Fast schon wieder so wie vor Corona. Wir bieten sowohl Filmkunst-Reihen als auch Blockbuster-Filme an. Auch Opern- und Ballett-Aufführungen sind wieder Bestandteil unseres Programms. Nach wie vor kämpfen wir mit einigen Filmverleihen darum, den einen oder anderen Film auch in Bad Salzuflen zeigen zu können. Meistens mit Erfolg.

James Bond wurde als Retter der Kinosaison herbeigesehnt. Haben sich die Hoffnungen erfüllt?
Nach etlichen coronabedingten Verschiebungen ist Keine Zeit zu sterben nun endlich auch in der Filmbühne gestartet. Es ist Daniel Craigs letzter Einsatz als James Bond, da sind die Erwartungen in jeder Hinsicht hoch. Aber sie haben sich erfüllt. Der Film ist klasse und die Besucherzahlen stimmen. Alles super!

Auf welche großen Filme darf man sich in diesem Jahr noch freuen?
Es kommen noch unglaublich viele gute und spektakuläre Streifen. Venom, Ghostbusters, Spider-Man, The King‘s Man und Matrix sind wohl Titel, mit denen jeder Kinofan etwas anfangen kann. Interessant wird auch das Musical West Side Story, bei dem Steven Spielberg Regie geführt hat. Außerdem freue ich mich auf Caveman mit Moritz Bleibtreu.

Wie hast du die Corona-Zeit genutzt?
Ich habe mich richtig gut erholt, da ich endlich mal ganz viel Zeit für mich hatte. Ich habe die Zeit genossen, aber mein Publikum sehr vermisst.

Wie ist das mit Popcorn und Getränken. Dürft ihr beides ausgeben?
Absolut. Es gab keine Phase, in der wir kein Popcorn oder Getränke verkaufen durften.

Welche Sicherheitsbestimmungen gelten aktuell im Kino? Und wie überprüft ihr die Einhaltung?
Es gilt die 3G-Regel: Geimpft, getestet, genesen. Ein entsprechender Nachweis muss vorgelegt werden. Wir überprüfen diesen beim Ticketverkauf oder bei der Einlasskontrolle. Weiterhin gilt auch die Maskenpflicht im Foyer und beim Gang zur Toilette. Am Sitzplatz darf die Maske abgenommen werden.

Dein aktueller Lieblingsfilm?
James Bond, was sonst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.