15.07.2011 // Zirkus Atlantik

Circus Atlantik gastierte vier Tage in Schötmar: in der 4. Generation wird der Zirkus von Direktor Karl Heinz Köllner geführt, der auch die Dressur der großen Tiere präsentierte, darunter große und kleine Pferde sowie Kamele und ein Lama. Der Chef des reinen Familienunternehmens bewies auch, dass er die Kraftbalance beherrscht, in dem er etliche Stühle oder wahlweise eine Schubkarre auf seinem Kinn hielt. Die kleineren Tiere, Hunde und Ziegen, wurden von Sissy und Lesly Köllner präsentiert. Der jüngste Nachwuchs versuchte sich als Clowns. Sehenswerte Artistik gab es von Lesly und Janina Köllner zu sehen, wobei letztere als Schlangenfrau so biegsam ist, dass jedem Durchschnittszuschauer die Wirbelsäule beim Zuschauen schmerzen könnte. Die Frauen zeigten geschmeidige Bewegungen am Drahtseil, unter der Zirkuskuppel am Vertikalseil oder im Ring und auf dem Podest. Sehenswert waren auch die Kostüme der Damen, die tief blicken ließen.

Christina F.: „Mir hat es soweit ganz gut gefallen, dem Kleinen haben die Pferde am besten gefallen.“

Christian H.: „Die Tierschau war nicht spektakulär, aber schön.“

Kommentar verfassen

Das meinen andere Leser zu "15.07.2011 // Zirkus Atlantik":


schrieb am

Hallo ich habe mit meinen beiden kinder diesen Zirkus besucht es war leider nicht so toll die schausteller haben sich sehr lustlos präsentiert keine besonderheiten es war einfach nur langweilig .
nicht zu empfehlen

Antworten