26.11.2011 // Weihnachts-Shantical der „Kliffkieker“

Singen bis die Ärzte kamen, das taten die Kliffkieker erstmalig im Bad Salzufler Kur- und Stadttheater in zwei ausverkauften Vorstellungen und die Männer versprachen nächstes Jahr wieder zu kommen. Fans waren nicht nur aus Herford sondern auch aus Österreich angereist. Für das Programm „Kliffkiekers-Weihnacht 2011“ gab es zu Recht stehende Ovationen. Romantische Balladen, kultige Seemannlieder und moderne Songs präsentierten die zirka 40 Sänger mit Bandbegleitung unter der Leitung von Klaus Scharffenorth. Das jüngere Publikum war besonders von „Westerland“ und „Große Freiheit“ (Solist Thomas Wöhler) angetan.

Im zweiten Teil des Programms gab es weihnachtliche Shantys. In der Rahmenhandlung, Chantychor trifft auf Hotelmanager (Peter Zutter), war manch flauer Witz („Die ist romantisch und steht auf mich – sie hat mir gesagt, ich kann ihr mal im Mondschein begegnen.“), was dem Erfolg des gesamten Programms aber keinen Abbruch tat. Mancher Witz entbehrte auch nicht der Grundlage („Woran erkennt man einen Deutschen im Ausland? Die Kombination von Socken in Sandalen!“) Neben dem Musikalischen war die Bekleidung und Kostümierung der Kliffkieker eine echte Augenweide.

Svenja K.-T.: „Ohne die Kliffkieker geht bei mir gar nichts, die können Stimmung machen!“

Hans C.: „Das ist moderne Musik, nichts Getragenes.“

Petra B.: „Total genial!“

Kommentar verfassen