Lieblingsklänge: Alicia Keys – „Alicia Keys Unplugged“

Das erste Live Album der Künstlerin Alicia Keys, wurde auf einem MTV-Unplugged-Konzert aufgenommen und im Oktober 2005 veröffentlicht. Sie schafft es hier, mit Streichern, Chor und Bläsern, aus ihren bekanntesten Stücken wie „Fallin’“ oder „Diary“ ganz neue Akustikversionen zu zaubern. Dabei unterstützt wird sie von Gastsängern wie Adam Levine, mit dem sie den Stones Klassiker „Wild Horses“ neu interpretiert.

Das Album kann ich jedem empfehlen, da man hier wirklich beeindruckende und spektakuläre Arrangements erleben darf. Ich selber habe Alicia Keys im Mai 2010 auf ihrer „Element Of Freedom“-Tour erlebt und war sehr begeistert davon, wie sie es schafft, das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Isabel „Isi“ Vasconcelos hat nicht nur einen wohlklingenden Namen, sondern auch eine wohlklingende Stimme. So ist es nicht verwunderlich, dass sie nicht nur in ihrer Wahlheimat Schaffhausen mit wachsendem Erfolg als Solosängerin auftritt. Regionale Berühmtheit bei uns hat sie über Jahre hinweg als gute Seele im Service diverser Gastronomiebetriebe erlangt. Isi, viel Glück weiterhin in der Schwyz…!

Kommentar verfassen

Das meinen andere Leser zu "Lieblingsklänge: Alicia Keys – „Alicia Keys Unplugged“":


schrieb am

Für alle die sich meine neue Homepage mal ansehen wollen, der Link ist:

http://isabel-vasconcelos.jimdo.com/

Und vielen Dank, das mein Name richtig geschrieben wurde ;-))

(Anmerkung der Redaktion: „Irgendwer muss ja damit mal anfangen ;-)“ )

Antworten