24.01.2013 // Gleis 1 Krimi-Nacht

(v. l.) Uwe Voehl, Jürgen Reitemeier, Wolfram Tewes und Friedo Petig

(v. l.) Uwe Voehl, Jürgen Reitemeier, Wolfram Tewes und Friedo Petig

Die Gleis 1 Krimi-Nacht hatte viel zu bieten: Im rappelvollen Salzufler Bahnhof präsentierten die Autoren Jürgen Reitemeier/Wolfram Tewes und „Lokalmatador“ Uwe Voehl ihre neuesten Krimis. Wie immer als eine gelungene Mischung aus Spannung, Lokalkolorit und köstlichem Humor.

Bei „Tod und Schinken“ von Uwe Voehl und „Gelobtes Land“ von Reitemeier/Tewes forderte der Bezug zu aktuellen politischen Themen die Zuhörer auch zum Nachdenken auf. Der „reimende Landwirt“ Friedo Petig geriet zum heimlichen Star des Abends. Mit seinen Versen zu Vita und Werken der Autoren oder zum rührigen Gleis 1-Team erzeugte die „Rampensau aus Bega“ beim Publikum eine Lachsalve nach der anderen.

Alles in allem ein sehr gelungener Lese-Abend. Fortsetzung erwünscht.      gk

Kommentar verfassen