Stadtgeschichte(n): 30 Jahre friedliche Patenschaft

30 jahre Partnerschaft in Zeitungsartikeln

30 Jahre Partnerschaft in Zeitungsartikeln

Im September wird groß gefeiert: Seit genau 30 Jahren unterhält die Stadt Bad Salzuflen eine Patenschaft mit der 3. Kompanie des Panzergrenadierbataillons 212 in Augustdorf.

Am 16. März 1983 beschloss der Rat der Stadt auf Antrag der CDU-Fraktion die Patenschaft, formell besiegelt wurde die Verbindung mit dem Austausch von Urkunden im November desselben Jahres. Mit vielfältigen Aktivitäten wurde die Patenschaft auf Ratsbeschluss ab 1986 noch mal intensiver ausgebaut. Ein Arbeitskreis unter Vorsitz – ausgerechnet – eines ehemaligen Zivildienstleistenden übernahm die Koordination.

Das sorgte damals noch für Aufsehen, heute hat sich vieles eingespielt; das gegenseitige Interesse ist aber nach wie vor vorhanden: „ Weihnachtsgänseschießen“, Hallenfußballturniere, Spendensammlungen für die Deutsche  Kriegsgräberfürsorge, „Tage der politischen Bildung“ und Besuche in der Patenstadt zur Stadtführung zählten zu den verschiedenen Aktivitäten.

Aktuell befinden sich die knapp 140 Soldatinnen und Soldaten wieder in der Einsatzvorbereitung: Von Augustdorf wird es nach dem Jubiläum erneut nach Afghanistan gehen. Am Sonntag, den 1. September, soll aber zunächst tagsüber im Kurpark das Jubiläum gemeinsam gefeiert werden – neben einem offiziellen Teil wird es auch Informatives und Interessantes aus 30 Jahren Patenschaft sowie zu den aktuellen Aufgaben der Bundeswehr geben.

Kommentar verfassen