23.09.2013 // Weltkindertag

Häufig bleibt vergessen, dass in Bad Salzuflen jedes fünfte Kind unter 15 Jahren von sozialen Transferleistungen nach dem SGB II lebt. Der Weltkindertag bringt diese Tatsache wenigstens einmal jährlich in das kollektive Gedächtnis zurück.

Rund um die Kilianskirche in Schötmar hatten Vertreter der offenen Kinder- und Jugendhäuser der Stadt, @on und KJH, sowie andere Träger darunter Kinderschutzbund (DKSB), Pro Regio e. V., AWB e.V., das AGOT-Projekt (Bildung(s)gestalten) und die evangelische Kirchengemeinde Spiel-, Sport- und Kreativstände aufgebaut und luden alle Kinder zum Mitmachen ein. Sehr begehrt waren das Stockbrotbacken und die Herstellung von Riesenseifenblasen. Aber auch Klassiker wie Malen, Spritzbilder, Dosenwerfen, Glücksrad, Balancieren und eine Hüpfburg kamen gut an. Höhepunkte waren die Auftritte von „Lieselotte Quetschkommode“ (Astrid Hauke) und die jungen Hip-Hopperinnen des @on im Gemeindehaus.

Kommentar verfassen