Auf Wiederhören: She Drives Me Crazy // Fine Young Cannibals

Vor 25 Jahren, am 20.02.1989, enterten die Fine Young Cannibals aus Birmingham die deutschen Top-10. Bis zum 21. Mai sollten sie diese nicht mehr verlassen.

Nach ihrem erfolgreichen Debutalbum, das so hieß wie die Band selbst und das vier erfolgreiche Singles (u. a. „Suspicious Minds” und „Johnny Come Home”) lieferte, wollten Roland Gift, Andy Cox und David Steele unbedingt mit Prince zusammenarbeiten. Die Anfrage der Band, die über den Großen Teich ging, war erfolgreich. Zwar machte sich nicht der kleine Maestro selbst an den Drehreglern zu schaffen, doch immerhin übernahm einer seiner „hauseigenen” Experten, David Z., die Produktion einiger Songs. Zudem stellte Prince der Band sein majestätisches Paisley Park Studio zur Verfügung. Das Songmaterial, das die Cannibals im Reisegepäck hatten, beinhaltete ein Stück, von dem sich die Band nicht nur wegen des langweiligen Titels „She Is My Baby” schon verabschiedet hatte. Doch David Z., der schon an Princes „Kiss” mitgebastelt und mit seiner Band Lipps. Inc. selbst einen Welthit („Funkytown”) hatte, gab dem Song mit einem minimalistischen Sound einen ganz neuen Drive. Die Band reimte sich einen neuen Titel zurecht und ein Klassiker entstand.

 

Kommentar verfassen