Voehls Welt: Einbrecher willkommen!

Voehls Welt

Von Uwe Voehl. Illustration von Ulrich Tasche.

Es tut sich was in Sachen Einbrüche! Beamte aus der Schülerstraße haben nach Feierabend das Konzeptpapier „100 % Toleranz” erstellt. Folgende Offensivmaßnahmen werden den Bürgern empfohlen:

  • Lassen Sie mindestens immer ein Fenster auf Kipp! Besser noch: Lassen Sie die Terrassentür offen stehen, auch wenn Sie das Haus verlassen!
  • Wenn Sie nachts verdächtige Geräusche hören, schlafen Sie weiter!
  • Wenn Sie einen Fremden sehen, der Ihr Haus beobachtet, laden Sie ihn zu einer Tasse Kaffee ein. Wenn Zeit bleibt, zeigen Sie ihm die Wohnung und die Wertgegenstände!
  • Alten Leuten wird empfohlen, ihr Erspartes offen in der Nähe der Eingangstür zu deponieren. Die Täter haben meistens nicht viel Zeit.
  • Lernen Sie „Zinken“ zu setzen, die „Gaunersprache“ wird demnächst auch in der VHS gelehrt. Weisen Sie mit Hilfe der Zinken die Täter gezielt auf lohnenswerte Objekte hin!
  • Schlägt ihr Hund nachts an, sperren Sie ihn ins Bad. Nach einigen Nächten wird er nicht mal mehr knurren, wenn Einbrecher Sie beehren.

„Weitere Maßnahmen sind nicht ausgeschlossen“, so ein Polizeisprecher. „So fordern wir den fünfspurigen Ausbau der A2, damit die Täter schneller in ihre Heimatländer zurückreisen können.“ Drücken wir die Daumen!

Kommentar verfassen