Optimismus an der Salze

Foto Team Wirtshaus zum Salzsieder
Stefania Bizimi, Inhaberin des Wirtshauses zum Salzsieder, und ihr Team schauen nur noch nach vorn // Foto: ta

Auch das idyllisch an der Salze gelegene Wirtshaus Zum Salzsieder ist wieder geöffnet.

In den letzten Wochen wurde die Gastronomie in dem denkmalgeschützten Haus nur noch im Minimalbetrieb weitergeführt. Der Abhol- und Lieferservice wurde vor allem von den treuen Stammkunden genutzt. Allerdings konnte damit nur ein kleiner Teil dessen erwirtschaftet werden, was üblicherweise im Restaurant und im Biergarten umgesetzt wird.
Das Personal des Salzsieders musste folglich reduziert werden: Für die Stammmannschaft wurde Kurzarbeit beantragt, die Aushilfskräfte mussten sogar ganz entlassen werden.

Inhaberin Stefania Bizimi hofft nun auf dauerhaftes Biergarten-Wetter und damit auf ein anhaltendes Maximum der möglichen Auslastung für drinnen und draußen. „Obwohl nichts mehr planbar ist, schauen wir nur noch nach vorn“, erklärt die leidenschaftliche Gastronomin. „Das sind wir unserem Team, unseren Gästen und natürlich auch uns selbst schuldig“, so Bizimi.

Während die Gästezahlen deutlich gedrosselt wurden, soll das kulinarische Angebot der frischen, saisonalen Salzsieder-Küche möglichst schnell wieder komplett hochgefahren werden. Auch das zeugt vom Optimismus, den sich das Team um Stefania Bizimi nicht nehmen lassen will.


Wirtshaus Zum Salzsieder
Dammstraße 8
32105 Bad Salzuflen
www.zumsalzsieder.de

Dieser Artikel ist Teil der Beitragsserie „Neustart der Gastronomen“.

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.

Das meinen andere Leser zu "Optimismus an der Salze":


schrieb am

Wir dürfen uns wohl als Stammgäste bezeichnen und stellen fest, dass das Foto die Aufmerksamkeit und Freundlichkeit sämtlicher Mitarbeiter und die Gesamtatmosphäre nicht wiedergeben kann. Den wunderschönen Biergarten kann man leider auch nur erahnen.
Wir wurden während der gesetzlich vorgeschriebenen Schließung mit leckeren Speisen und frisch gezapftem Bier bestens versorgt und sogar Sonderwünsche – soweit möglich – wurden uns erfüllt. Zum Glück kann man jetzt Alles wieder an der frischen Luft im grünen Garten an der Salze genießen. Wir lassen uns gern weiter von den freundlichen Damen (incl. Küche) verwöhnen.
Alles Gute weiterhin wünschen
Christa und Hartmut

Antworten