Pig mit Nicolas Cage

Pig
Regie: Michael Sarnoski
Mit Nicolas Cage, Alex Wolff, Adam Arkin, Gretchen Corbett
92 Minuten
Drama
LEONINE

© LEONINE

Nicolas Cage ist eine Wundertüte. Der Neffe von Francis Ford Coppola (Der Pate) zählt zu den höchstbezahlten Schauspielern Hollywoods. Und häufig auch zu den schlechtesten eines Kinojahres. Der seltsame Streifen Pig hätte ebenfalls zur Filmgurke werden können. Doch stattdessen serviert Cage einen Leckerbissen mit feiner Trüffelnote.

Rob sieht aus wie Catweazle. Sogar sein Lebensstil ähnelt dem des schrulligen Schrats. Denn Rob lebt in einem verlassenen Waldstück in Oregon. Gesellschaft leistet ihm nur das Schwein Apple, mit dem sich Rob regelmäßig auf die Pilzsuche begibt. Eines Nachts wird der Einsiedler brutal überfallen: Apple ist weg. Rob sieht sich gezwungen, den jungen Trüffelhändler Amir (Alex Wolff) zu bitten, mit ihm das Schwein zu suchen. Der Weg führt in die Stadt, die Rob nach dem Tod seiner Frau vor vielen Jahren verließ. Der Trüffelsammler findet eine Spur und stellt sich seiner schmerzhaften Vergangenheit. Elegisch.

ta

Trailer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.