Die Sterne live im Bahnhof

Welche Ehre: Den Auftakt ihrer 24/7-Tour feierten Die Sterne nicht in Hamburg, Berlin oder München, sondern in Bad Salzuflen. Das Publikum dankte.

Die Sterne live im Bahnhof

Die Sterne live im Bahnhof

Mit dem üblichen 0-Euro-Budget eines kleinen Kulturvereins und ohne weitere Unterstützung des Labels oder der Booking-Agentur (Ausnahme: Plakate) fiel dem Verein „Gleis 1 kulturbahnhof“ die Konzertankündigung nicht eben leicht. Schließlich galt der Gig im Bahnhof als inoffizielle Generalprobe für die Tour mit 24 „richtigen“ Konzerten. Was dann allerdings die immerhin rund 120 Gäste erleben durften, wird wohl keineswegs weniger gewesen sein als das, was dem Publikum in den nachfolgenden größeren Locations geboten wurde oder noch wird: Rund 20 Songs in einem 2-stündigen Set, 3 Zugaben und die Sterne in bester Spiellaune.

Dass das neue Album 24/7 das Thema des Abends, nämlich Disco, vorgeben sollte, hätte möglicherweise so manchen Alt-Sterne-Fan im Vorfeld abschrecken können. Denn noch stärker als bei den Werken zuvor, spielen in 24/7 elektronische Synthie-Klänge, stampfende Computerbeats und wummernde Bässe tragende Rollen. Die vom Umfang her überschaubaren Texte formuliert der Ur-Salzufler Frank Spilker noch reduzierter auf den Punkt und verschmelzt sie damit eindrucksvoll mit dem Groove. Dass Spilker dabei selbst nicht der Tänzer vor dem Herrn ist, tat der Sache im Bahnhof keinen Abbruch. Hatte der neue, perfekt abgemischte Sound der Sterne doch schon vom Start weg das Publikum erfasst und zum Mittanzen bewegt.

Impressionen:

Fotos von Annika Reipke

Kommentar verfassen