Auf Wiederhören: Madonna „MUSIC“ (2000)

Gebrandmarkt mit dem Titel der „schlechtesten Schauspielerin des Jahrhunderts“ stellte Madonna mit einer erneuten Hinwendung zu cleverem Pop ihren Ruf wieder her.

Ray Of Light hatte zuvor ihre Karriere neu belebt. Für die neue Platte rekrutierte sie das französische Wunderkind Mirwais. Die erste Hälfte des Albums ist vom Stil seines „Disco Science“ geprägt. Madonna war von dem dreckigen Sound des Tracks und dem dazugehörigen vulgären Video beeindruckt gewesen. Die Dame selbst gab als Einflüsse „Afrika Bambaataa, französische Elektronik und Guy Ritchie“ (ihr zukünftiger Ehemann) an. Music brachte Madonna zum ersten Mal seit 1989 wieder zurück an die Spitze der Charts und verkaufte sich weltweit über zehn Millionen Mal. Ray Of Light erntete den Beifall der Kritiker, aber Music repräsentierte Madonna in bester Manier: knallig, lustig, legendär. Interessant: Die einzige Single, die es in Deutschland auf die Nummer 1 schaffte, war American Pie. Diesen Track gibt es nur auf der europäischen und asiatischen Ausgabe von Music.

(Auszug aus „1001 Alben: Musik, die Sie hören sollten, bevor das Leben vorbei ist“, Edition Olms)

Kommentar verfassen