Ehemalige trafen sich zum 6. Klassentreffen nach Schulentlassung in 1958

Ende September trafen sich ehemalige Schülerinnen und Schüler der „Weißen Schule“ zu einer Wiedersehensfeier im Restaurant „Ratskeller“ in Bad Salzuflen.

Gruppenfoto auf der Treppe am „Historischen Rathaus“.

Gruppenfoto auf der Treppe am „Historischen Rathaus“. Hinten (v.l.n.r.) Manfred Kunze, Heidi Borowski (Meier), Reinhard Kunze, Brigitte Neumüller (Deppermann), Hartmut Schnittger, Renate Ellermann (Müller), Karina Keim (Zimpel), Margrit Behnert (Vorndamme), Martin Kunze. Mitte: Tasso Herden, Ingrid Oeller (Meier), Manfred Gerlach, Christel Bender (Hermsmeier), Manfred Ridderbusch. Vorne: Karl Dünhölter, Isolde Pfahler (Rohloff), Herbert Fricke, Horst Richter, Jürgen Kleimann. (Foto: Privat)

Insgesamt hatte der Festausschuss – Renate Ellermann (Müller), Karina Keim (Zimpel), Isolde Pfahler (Rohloff), Herbert Fricke, Manfred Gerlach und Reinhard Kunze 34 Einladungen verschickt. 19 Anwesende konnte der ehemalige Klassensprecher Manfred Gerlach beim Sektempfang im „Ratskeller“ begrüßen. Danach fuhren die Teilnehmer/innen mit der „Paulinchen-Bahn“ zum Restaurant „Haus am See“  zum Kaffeetrinken, wo anschließend die Gelegenheit genutzt werden konnte, den idyllisch gelegenen Biergarten am Kurparksee zu besuchen.

Nach einer halbstündigen Rückfahrt mit der „Paulinchen-Bahn“ zum „Ratskeller“ genossen alle ein ausgezeichnetes Abendessen – nach Karte. Anschließend verbrachten die Ehemaligen einen gemütlichen Abend mit vielen humorvollen Darbietungen bis in die späten Abendstunden.

Alle Teilnehmer/innen waren einstimmig der Meinung, dass die Klassentreffen auch weiterhin stattfinden sollten. Der Festausschuss versprach dieses.

Kommentar verfassen