Einst & Jetzt: Güter gehören auf die Bahn …

Aufnahme vom 19. Oktober 1966: Nahgüterzug aus Lage, gezogen von der „50 1850“, fährt in den Bahnhof Bad Salzuflen ein

… so hieß es früher mal. Im Zeitalter der überquellenden Autobahnen wünscht man sich diese Zeiten auch zurück.

Auf der Aufnahme vom 19. Oktober 1966 fährt ein Nahgüterzug aus Lage, gezogen von der „50 1850“, in den Bahnhof Bad Salzuflen ein. Links war damals der Stahlhandel Oswald Kölling OHG zuhause, rechts ist das Stellwerk noch in Betrieb.
Auf der 22 Jahre jüngeren Abbildung fährt ein Personenzug, ebenfalls aus Lage, in den Bahnhof ein. Das Stellwerk steht noch, links hat sich auf dem Gelände des Stahlhandels ein Supermarkt breit gemacht.

Im Hintergrund sind die großen Gebäude von Hoffmanns Stärke zu erkennen, inzwischen hängen Oberleitungen über den Gleisen und die Dampfloks sind schon lange verschwunden.
Die Bad Salzufler Brüder Gerhard und Dietrich Bothe haben Aufnahmen aus über 30 Jahren Eisenbahngeschichte zusammengetragen.

Dietrich Bothe (sein Bruder Gerhard ist vor einigen Jahren verstorben) zeigt die eindrucksvolle Sammlung derzeit in der Bahnhofshalle. Der Besuch ist kostenlos und absolut empfehlenswert.

Kommentar verfassen