Im September: Talk, Wetter und Kabarett

„Querdenken, Mitdenken, Mitmachen“ – es muss nicht zwangsläufig langweilig und trocken sein, wenn man sich Gedanken über sich und sein Lebensumfeld macht.

Die Stadtwerke Bad Salzuflen legen die Hürde ziemlich tief; bei ihren ersten Stadtwerke-Projektwochen laden sie jeden Salzufler zu vier spannenden Veranstaltungen ein, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die aber alle etwas gemeinsam haben – sie befassen sich im weitesten Sinn mit der Umwelt, dem Umfeld und dem Leben heute. Eine Veranstaltung, die Koch- und Kost-Show, ist bereits ausverkauft!

Den Anfang macht am 27. September eine Talkrunde im Bahnhof. Zum Klartext-Talk mit Geschäftsführer Volker Stammer sind alle eingeladen, die mehr darüber erfahren möchten, welche Auswirkungen die vieldiskutierte Energiewende vor Ort haben kann. Selbstverständlich sind in der Runde auch Fragen und Kritik der Gäste willkommen. Nicht nur Volker Stammer wird Rede und Antwort stehen: Sechs Diskussionspartner mit unterschiedlichen Berührungspunkten zur Energie haben die Stadtwerke in den Bahnhof eingeladen. Los geht es ab 19.30 Uhr, der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist kostenfrei. Einen guten Sitzplatz kann man sich unter 808-0 sichern.

Eine Woche später (04.10.) werden die Projektwochen im Gebäude der Stadtwerke fortgesetzt. Donald Bäcker, der alle zwei Wochen tagtäglich das Wetter im ARD-Morgenmagazin erklärt, wird einen rund 60-minütigen, spannenden Vortrag mit dem Titel „Zum Wetter: Ist das noch normal?“ halten. Wie sich erahnen lässt, werden das Wetter und das Klima im Fokus des Vortrags stehen. Bäcker wird seine Beobachtungen und Prognosen als Wissenschaftler zur Klimadiskussion erläutern und in der anschließenden, offenen Gesprächsrunde auf die Fragen des Publikums eingehen. Eintrittskarten für diesen hochinteressanten, wetterfühligen Abend gibt es direkt bei den Stadtwerken (Telefon 808-0), bei CityBuch in der Langen Straße sowie bei den Geschäftsstellen der Lippischen Landeszeitung. Der Eintrittspreis ist denkbar gering; er beträgt im Vorverkauf 6 Euro, an der Abendkasse 7 Euro.

am 26. Oktober werden die Projektwochen mit einem Kabarettabend mit Wolfgang Trepper in der Gelben Schule fortgeführt. In seinem Programm „Halt ma eben!“ gräbt Trepper vergeblich nach Antworten auf Fragen, die sich sonst kaum jemand stellen würde. Das ist nicht immer sinnvoll und notwendig, aber immer ein Riesenspaß. So amüsant war Querdenken noch nie. Auch für dieses Projekt ermöglichen die Stadtwerke einen vergünstigten Eintritt (VVK 12 Euro, Abendkasse 14 Euro). Mehr unter www.stwbs.de.

Kommentar verfassen