Buch-Tipp: Denken wie ein Künstler

Will Gompertz: Denken wie ein Künstler // (c) Dumont BuchverlagBücher zum Niederknien. Wenn der Brite Will Gompertz über die Kunst schreibt, werden selbst die abstraktesten Werke zu leicht lösbaren Bilderrätseln.

Bereits vor rund zwei Jahren überraschte der exzentrische Brite Will Gompertz mit einer extrem gewitzten Chronik zum Thema Moderne Kunst. „Was gibt´s zu sehen?” lautete die Frage, die Gompertz respektlos, aber mit viel Liebe zur Kunst selbst beantwortete.

In seinem neuesten Buch Denken wie ein Künstler schlägt der ehemalige Direktor der Londoner Tate Gallery einen spannenden Bogen von der hohen Kunst der Meister, hin zur Kreativität, die jedem einzelnen von uns im Alltag weiterhelfen könnte. Wie ticken Künstler? Was macht die besten von ihnen so erfolgreich? Und was können wir von ihnen lernen?

Was sich auf den ersten Blick wie eine weitere raffinierte Variante der überwiegend überflüssigen Ratgeberbücher für ein besseres Leben darstellt, bietet beim genaueren Hineinlesen tatsächlich viele interessante Erkenntnisse über die oft mühsame Entstehung von Meisterwerken, großen Ideen und noch großartigeren Projekten.

Das dritte Kapitel lautet „Künstler sind ernsthaft neugierig” – Gompertz neuestes Kunst-Werk steigert einmal mehr diese Neugier. Absolut empfehlenswert und sehr unterhaltsam. ta

Will Gompertz, Denken wie ein Künstler: Wie Sie Ihr Leben kreativer machen, DuMont Buchverlag, 224 Seiten, 18 Euro

Kommentar verfassen