Streusalz – Die Glosse für den Oktober

Spiel des Jahres

Am vergangenen Sonntag ist die Spielemesse in Essen zuende gegangen. Größter Verkaufsschlager war ein Kartenspiel aus Ostwestfalen: Anno 2016.

Bei diesem hübsch bebilderten Kartenspiel für zwei gilt es, den jeweiligen Gegner durch cleveres Taktieren aus der Reserve zu locken und zur Weißglut zu treiben. Das Spiel erinnert stark an den Klassiker Schwarzer Peter, denn auch bei Anno 2016 gilt es, dem Gegner eine Karte, die er am Ende des Spiels nicht mehr auf der Hand haben sollte, unterzujubeln. Aufgrund des großen Erfolges wird bereits an einer Family-Edition des Spiels gearbeitet. In vereinzelten gastronomischen Betrieben unserer Innenstadt sollen schon spontan organisierte Spieleabende stattgefunden haben. Solche Abende sollen ja bekanntlich entspannend wirken und die Gemüter kühlen.

In Schötmar, dem Ortsteil mit Resilienz (das Wort bedeutet Widerstandfähigkeit) bleibt hingegen die allgemeine Aufregung. Da man die zweite Kernstadt von Bad Salzuflen inzwischen als sozialen Brennpunkt definiert, besteht die Chance auf Fördermittel vom Land. Um zusätzlich an Bundesmittel heranzukommen, prüft man derzeit, ob Schötmar auch als Katastrophengebiet anerkannt werden kann. Im UN-Hauptquartier in New York denkt man angeblich über die Entsendung von Friedenstruppen und über Wiederaufbauhilfe nach …

Kommentar verfassen

Das meinen andere Leser zu "Streusalz – Die Glosse für den Oktober":


schrieb am

Also Google will ums verrecken nicht so ein Kartenspiel finden, habt ihr da mehr Infos? Danke!

Antworten