Die Stadtwerke Bad Salzuflen und die Kommunale Verkehrsgesellschaft Lippe (KVG) mbH verknüpfen die Linien 947 und 961 und erfüllen so einen großen Wunsch der Lockhauser Bürger. Die Fahrgäste von der Innenstadt nach Lockhausen brauchen dann nicht mehr umsteigen. Ab der Haltestelle „Schweerweg“ in Werl-Aspe schaltet der Bus von der Linie 947 auf die Linie 961 um und fährt weiter bis nach Herford.

Ursprünglich musste in Werl-Aspe der Bus gewechselt werden um aus der Innenstadt nach Lockhausen zu kommen. Dies war mit Wartezeit verbunden. Nach der Fahrplananpassung ab dem 11. Dezember 2016 können die Fahrgäste einfach sitzen bleiben und bequem weiterfahren.

„Wir sind froh, dass wir den Lockhauser Fahrgästen eine bessere Anbindung ermöglichen können“ freut sich Stadtbus-Leiter Jörg Moshage über die Fahrplananpassung. „Hervorheben möchte ich auch die gute und zielorientierte Zusammenarbeit mit der Kommunalen Verkehrsgesellschaft Lippe mbH. Herzlichen Dank an Achim Oberwöhrmeier und sein Team“ lobt Moshage die kooperative Zusammenarbeit.

Die Stadtbuslinie 947 wird bis zu Haltestelle „Schweerweg“ in der Paul-Schneider-Straße geführt. Ab da fährt der Bus dann als Regionallinie 961 weiter. Die Linie 961 fährt dann den kurzen Weg über Brökerweg, Hainbuchenweg, Asperheide, Lockhausen nach Herford. Dann ist der Bad Salzufler Stadtbus auch in Herford zu sehen. Zurück wird die Linie 961 wieder ab der Haltestelle „Schweerweg“ zur Stadtbuslinie 947 Richtung Wüsten.

Die Taktung erfolgt weiterhin stündlich. Die neuen Fahrpläne werden zum Fahrplanwechsel an den Haltestellen und im Internet veröffentlicht. Plakate und auch die Stadtwerke Smartphone-App helfen zur optimalen Information der Fahrgäste. Nach ersten Erfahrungen mit der neuen Route könnten weitere Anpassungen in Ahmsen noch folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.