Buch-Tipp: Das Leben fällt, wohin es will

Zum Sommeranfang empfehlen wir einen Roman, der in keiner Strandtasche fehlen darf: Marie gilt als schwarzes Schaf der Familie, da sie mit der Werft ihres Vaters nichts zu tun haben möchte und ihr Leben lieber in den Kneipen des Kiez verbringt.

Unbeschwert genießt sie ihre Unabhängigkeit, bis ihr eines Tages das Leben auf die Füße fällt. Ihre Schwester Christine, Geschäftsführerin der Werft und alleinerziehende Mutter zweier Kinder, eröffnet ihr, dass sie Krebs hat. Nun bittet sie Marie, sich so lang um die Werft, um sie und um die Kinder zu kümmern, bis sie die Chemotherapie überstanden hat. Zu allem Überfluss muss sich Marie auch noch mit ihrem vermeintlich spießigen Kollegen Daniel herumstreiten, der ihr das Leben schwer macht. Während Marie von einem Fettnapf zum nächsten tappt, stellt sie fest, dass es Dinge und Menschen in ihrem Leben gibt, um die es sich zu kämpfen lohnt. Das Leben fällt, wohin es will und Marie macht sich daran, es wieder aufzuheben. Petra Hülsmann ist (Wahl-)Hamburgerin, was sie mit jeder Zeile ihres Romans auch durchblicken lässt. Sie scheint am Hamburger Hafen jede Fischbude und jede Pinte zu kennen. Es wird Platt geschnackt, Labskaus gegessen und Skat gekloppt. Mit sympathischen Figuren und viel Lokalkolorit ist ihr ein toller, maritimer Sommerroman mit leisen Untertönen gelungen. Ein Roman zum Schmunzeln, Lachen und vielleicht auch mal Weinen. jen

Buchcover "Das Leben fällt, wohin es will"

© Bastei Lübbe Verlag

Das Leben fällt, wohin es will
Petra Hülsmann
Bastei Lübbe
512 Seiten
10,00 €

Kommentar verfassen