DVD-Tipp: Alien: Covenant

Packshot, DVD Alien: Covenant

© 2017 Twentieth Century Fox Home Entertainment

Prequels sind angesagt! Die Fortsetzungen von Filmreihen, die allerdings chronologisch vor den Ursprungsstreifen ansetzen, machen das Universum der handelnden Figuren komplexer, dichter – und für die Beteiligten profitabler.

Auch die Alien-Saga wurde nach zwei vergurkten Crossover-Monsterduellen (Alien vs. Predator und Alien vs. Predator 2) mit einer „Wie konnte es nur dazu kommen“-Vorgeschichte wiederbelebt. 2012 erschien der um Metaphysik bemühte Prometheus – Dunkle Zeichen, der nun mit Alien: Covenant nachträglich und inhaltlich mehr Tiefe erhält. Fortsetzung folgt – wahrscheinlich …

Zur Story: Das Raumschiff USCSS Covenant ist auf dem Weg zum Planeten Origae-6. Dort sollen die Passagiere und 1.140 mitgenommene Embryonen eine neue Kolonie erschaffen. Alle Menschen an Bord sind in einen kräftesparenden Tiefschlaf versetzt worden; einige von ihnen werden jedoch durch ein weltraumstürmisches Ereignis jäh und teilweise tödlich geweckt.

Allein der Android Walter und der Bordcomputer MU-TH-UR haben die mehrjährige Flugzeit nicht im Stand-by-, sondern im Online-Modus verbracht. Als die dezimierte Crew einen verirrten Funkspruch von einem bislang „übersehenen“ Planeten erhält und diesen ansteuert, macht Walter die Bekanntschaft mit seinem Vorgängermodell David. Doch nicht nur damit: Auch mit einer feindlichen Lebensform, die das Innerste ihrer infizierten Opfer nach außen kehrt, kommt das Expeditionskommando der Crew in Kontakt.

Schnell stellt sich heraus, dass sich der Algorithmus des Androiden David zum Negativen verselbstständigt hat. Von ihm ist keine Hilfe auf dem feindlichen Planeten zu erwarten. Alles was bleibt, ist die Flucht.

Insgesamt ein durchaus unterhaltsamer Sci-Fi-Thriller. Um Alien: Covenant genießen zu können, muss man zudem keinen der sieben Vorgänger gesehen haben. Wer jedoch zumindest Prometheus – Dunkle Zeichen kennt, wird einige Verweise aus dem aktuellen Monsterspektakel besser einordnen können. Teil 3 der aktuellen Prequel-Serie ist wohl bereits in Planung.

Alien: Covenant
Regie: Ridley Scott (Alien, Gladiator)
D
arsteller: Michael Fassbender (Shame, 12 Years a Slave), Katherine Waterston (Steve Jobs, Night Moves), Billy Crudup (Eat Pray Love, Spotlight), Danny McBride (Das ist das Ende, Rock the Kasbah) Science-Fiction
122
Minuten

Abbildung Packshot: © 2017 Twentieth Century Fox Home Entertainment

 

 

 

Kommentar verfassen