Kino-Preview: Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer

Szene aus dem Film Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Ab dem 29.03.2018 im Kino: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer // © Warner Bros. Ent.

Jetzt also doch. Warum ausgerechnet Michael Endes Kinderbuch Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer bislang noch kein cineastisches Update erfahren hat, grenzt fast schon an ein Wunder.

Dieses Wunder wird jedoch durch die Tatsache relativiert, dass Produzent Christian Becker (Wickie und die starken Männer, Hui Buh das Schlossgespenst, Fack Ju Göhte) bereits seit vierzehn Jahren an der Kinoumsetzung bastelt. Allerdings nicht etwa an neuen Marionetten à la Augsburger Puppenkiste, sondern an einer Realfilmumsetzung mit zahlreichen visuellen und akustischen Knalleffekten. Der inhaltliche Stoff, aus dem das Remake gemacht wurde, ist indes weitestgehend identisch mit der Kinderbuchvorlage.

Per Post (!) kommt der farbige Waisenjunge Jim Knopf auf die Insel Lummerland. Hier leben bislang nur vier Menschen: König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte (Uwe Ochsenknecht), der Lokomotivführer Lukas (Henning Baum), die Ladenbesitzerin Frau Waas (Annette Frier) und Herr Ärmel (Christoph Maria Herbst). Als es dem König auf Lummerland zu eng wird, möchte er die Inselbahnlinie einstampfen und die Lokomotive Emma abschaffen. Lukas entscheidet sich daraufhin, das Eiland samt Emma zu verlassen. Jim (jetzt Solomon Gordon), der in den vergangenen Jahren bei Lukas den Beruf des Lokomotivführers erlernt hat, schließt sich den beiden an. Gemeinsam zieht das Trio hinaus in die weite Welt.

Die Reise führt sie in das Reich des Kaisers von Mandala und auf die abenteuerliche Suche nach dessen entführter Tochter Li Si. Um die Prinzessin zu befreien, wagen sich Dampflok Emma, Jim und Lukas in die Stadt der Drachen. Auch die Frage nach Jims Herkunft scheint in dieser außergewöhnlichen Stadt beantwortet werden zu können.

Neben bekannten Gesichtern sind auch prominente Stimmen für das spektakuläre Jim-Knopf-Remake engagiert worden. Michael Bully Herbig, Judy Winter, Reiner Schöne und Thomas Fritsch leihen den computeranimierten Figuren ihr menschliches Vokabular. Der perfekte Familien-Film zu Ostern.

Filmplakat: Jim Knopf und Lukas der LokomotivführerJim Knopf & Lukas der Lokomotivführer
Regie: Dennis Gansel
Fantasy / Abenteuer
105 Minuten
Kinostart: 29.03.2018

Ebenfalls passend zu Ostern laden wir diesmal wieder eine Familie in die Filmbühne Bad Salzuflen ein. Schickt bis zum 21.03.2018 einen herzlichen Ostergruß an die E-Mail-Adresse redaktion@salzstreuner.de und schon ist euer Name im Lostopf. Unter allen Teilnehmern wird ein Gewinner ermittelt, der vom 29.03. bis zum 12.04.2018 das Jim-Knopf-Familienticket für 4 Personen einmal einlösen kann. Wir wünschen viel Erfolg und schöne Ostern.

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.