Alles neu …

… und endlich fertig! Der Umbau des Salzufler Stadtkerns ist nach sechs Jahren vollständig abgeschlossen.

9 Bauabschnitte, 22.000 m² Fläche und 100 neu geplanzte Bäume: Die Fußgängerzone sowie ein großer Teil der Kernstadt wurden seit 2013 kräftig umgestaltet. Seit dem 1. Juni 2019 läuft auch der Busverkehr hier wieder wie gewohnt: „Damit haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht, der Umbau des Salzufler Stadtkerns ist damit vorerst abgeschlossen“, erläutert Bürgermeister Dr. Roland Thomas. Insgesamt 5,5 Mio. Euro flossen in das Projekt — 4,4 Mio. Euro übernahm dabei das Städtebauförderungsprogramm „Aktive Innenstadt“.

Neben einer neuen, einheitlichen Pflasterung lag der Schwerpunkt der Umbauarbeiten auf der vollständigen Barrierefreiheit: Rollstuhlgerecht Wege zum Salzeufer, flachere Bushaltestellen und hindernisfreie Fußwege sollen die Innenstadt insgesamt offener und zugänglicher machen.

Und auch unter der Erde hat sich einiges getan: „Zusätzlich zur Umgestaltung haben unsere Stadtwerke kräftig in Fernwärme uns sonstige Versorgungsleitungen investiert“, so Projektkoordinatorin Heike Preß. Mindestens 40 bis 50 Jahre soll das gesamte ober- und unterirdische Konstrukt nun bestehen können, ehe neue Arbeiten anfallen.

Nach der Innenstadt geht es jetzt übrigens mit der Umgestaltung des Platzes vor dem Kurgastzentrum sowie mit der Schötmaraner Innenstadt weiter. Hier sei aber noch etwas Geduld gefragt, so der Bürgermeister: „Sobald klar ist, welche im Masterplan Schötmar vorgeschlagenen Maßnahmen das Land NRW fördert, werden wir uns an die Umsetzung machen.“

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.