DVD-Check: Außer Atem

Ausser Atem DVD Cover

Außer Atem
Regie: Jean-Luc Godard
Mit Jean-Paul Belmondo, Jean Seberg
90 Minuten
Drama/Romanze
Produktionsjahr: 1960
Studiocanal

Rebellisch, anders und gegen den Strich gebürstet – so hastet der 27-jährige Bébel Belmondo atemlos durch diesen Schwarz-Weiß-Klassiker aus dem Jahr 1960. Noch rebellischer war nur einer bei diesem Dreh: Regisseur Jean-Luc Godard.

Denn mit Außer Atem verstieß der ebenfalls sehr junge Godard gegen alle Regeln der Film-Kunst. Was nämlich während der Dreharbeiten möglicherweise noch recht professionell aussah, machte Godard anschließend durch wilde, harte Schnitte zu einem Gangsterfilm-Puzzle mit kruden Sprüngen, Ecken und Kanten. An dem etwas wirren Gesamtbild des Films kann auch die restaurierte 60th Anniversary Edition nichts ändern. Das soll sie auch nicht. Denn damals wie heute vermittelt Außer Atem ein unverfälschtes Paris-Bild, wie es wohl nur selten auf die Leinwand gebannt wurde. Oft scheint es gar so, als ob die Komparsen des Films rein zufällig in das Blickfeld der Kamera geraten sind – und demzufolge auch überrascht in die Linse zurückstarren. Obwohl die mörderische Liebesgeschichte von Michel (Jean-Paul Belmondo) und Patricia (Jean Seberg) zwei Jahrzehnte später mit Richard Gere und Valérie Kaprisky (Atemlos) noch einmal verfilmt wurde, wirkt sie heute fast harmlos und blass. 1960 war der Streifen einfach nur eines: Cool.

ta

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.