Hörbuch-Cover von 1984

1984
Autor: Geroge Orwell
Gelesen von Christoph Maria Herbst
11 Stunden 11 Minuten
Sience-Fiction
Random House House

So funktioniert Science-Fiction. Mit jedem Jahr wird George Orwells dystopischer Roman 1984 ein bisschen besser. Und leider auch ein bisschen realer.

Random House hat den 1948 fertiggestellten Klassiker nun in der neuen Übersetzung von Lutz-W. Wolff als Hörbuch herausgegeben. Mit der passenden Dosierung der Stimme wird es von Christoph Maria Herbst vorgetragen und mit einem Vorwort von Robert Habeck in den aktuellen Kontext gerückt. Letzteres hat ausgereicht, um von Online-Rezensenten mit Schimpf, Schande und miesen Bewertungen belegt zu werden. Und das, obwohl das eigentliche Werk in der neuen Übersetzung großartig ist – auch das sagt viel über unsere Zeit aus. Zur Geschichte des Winston Smith gibt es indes wenig Neues zu sagen. Man muss sie gelesen oder gehört haben, um zu verstehen, wie nah wir einem Leben mit Doppeldenk und Neusprech gekommen sind.

ta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.