Plakat von Venom – Let there be Carnage

Venom: Let There Be Carnage
Regie: Andy Serkis
Mit Tom Hardy, Woody Harrelson, Michelle Williams, Reid Scott
Action / Science-Fiction
97 Minuten
Kinostart: 21. Oktober
Sony Pictures Entertainment

© 2021 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH; MARVEL and all related character names: © & ™ 2021 MARVEL

Das Marvel-Universum hat schon  viele schräge Charaktere hervorgebracht. Einer der hässlichsten ist wohl der außerirdische Parasit Venom. Und das, obwohl er sich in die Körperhülle von Tom Hardy eingenistet hat – und der wurde im Jahr 2018 immerhin zum Sexiest Man of the Year gewählt. Wahre Schönheit kommt halt doch von innen.

Mit Venom: Let There Be Carnage kommt die erwartete und angekündigte Fortsetzung der erfolgreichen 2018er-Comicverfilmung mit einem Jahr Verspätung endlich in die Kinos. Nach seiner Fertigstellung musste der Film zunächst auf seine Premiere warten, weil im Oktober 2020 weltweit die Kinos wieder schließen mussten.

Zur Erinnerung oder ersten Erläuterung: Venom ist ein selten hässlicher Außerirdischer, der eigentlich nur Gutes im Schilde führt. Allerdings hat er ein großes Problem, denn er kann seine Gewalt- und Fressattacken nur selten zügeln. 

Als sogenannter Symbiont kann sich Venom bei einem Wirt einnisten. Und den hat das Monster im ersten Teil der Filmreihe gefunden. Es ist der Journalist Eddie Brock (Tom Hardy), der sich mit seinem Untermieter mittlerweile arrangiert hat. Sichtbar wird Venom ohnehin nur dann, wenn seine Superkräfte benötigt werden. Oder wenn er durch hohe Frequenzen von seinem Wirt getrennt wird.

Die Story von Venom: Let There Be Carnage wurde bereits am Ende des ersten Films angekündigt. Eddie Brock findet sich immer besser mit seinem außerirdischen Symbionten Venom zurecht, auch wenn ihm der Alltag mit dem wahnwitzigen Wesen noch immer nicht ganz leichtfällt. Denn während Eddie seine Karriere als Journalist endlich vorantreiben möchte, will Venom eigenwillig einen Bösewicht nach dem anderen verspeisen. 

Szenenbild von Venom – let there be carnage
Können Eddie und Venom den fiesen Carnage stoppen? // Foto: © 2021 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH; MARVEL and all related character names: © & ™ 2021 MARVEL

Richtig schwierig wird es, als der inhaftierte Serienmörder Cletus Kasady (Woody Harrelson) mit Eddie über seine Opfer sprechen will. Noch immer sind diese nicht von der Polizei gefunden worden. Kurz bevor der Killer hingerichtet werden soll, bekommt auch er Besuch von einem unheimlichen Parasiten. Doch im Gegensatz zu Venom hat dieser Symbiont keine guten Absichten. Als Carnage gerät Kasady in einen beispiellosen Blutrausch. Eddie und Venom müssen ihn mit allen Mitteln stoppen.

Wir verlosen 1 x 2 Freikarten für eine Vorstellung von Venom: Let There Be Carnage in der Filmbühne. Um mitzumachen, schickt bis zum 20. Oktober 2021 eine E-Mail an die Adresse redaktion@salzstreuner.de (Stichwort Venom). Unter allen Zusendungen losen wir die Gewinnerin bzw. den Gewinner der zwei Karten aus. Einlösbar ist der Gewinn vom 21.10. bis zum 03.11.2021. Eure Mailadressen und Daten werden nur für die Gewinnermittlung verwendet und anschließend wieder gelöscht. Wir wünschen viel Glück! 

Christopher Berndt

Der Trailer zu Venom: Let There Be Carnage:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.