Einst & Jetzt: Eine (Wandel)Halle im Wandel der Zeit

Zwei „Einst“-Bilder sind hier vereint: Das linke Bild von 1960 zeigt den Blick vom früheren Aufgang zur Lietholzstraße über den Kurpark. Das rechte Bild ist nur 10 Jahre später aufgenommen, zeigt aber eine ganz andere Welt: Denn in der Zeit zwischen den Aufnahmen musste die Jugendstil-Wandelhalle abgebrochen werden, um Platz für die neuen Anlagen von Konzerthalle und Wandehalle zu machen.
Ungeahnte Dimensionen taten sich da auf. Das beschauliche Fleckchen im Kurpark verwandelte sich in eine „Kur“-Maschine für Tausende von Besuchern. Auch der Salze-Lauf musste Federn lassen, er wurde unter der neuen Konzerthalle hindurch geführt und im Kurpark begradigt. Während die Konzerthalle vor zwei Jahren grundlegend saniert wurde, ist die Wandelhalle noch komplett im Originalzustand der Baujahre 1960-62. Bis auf das Dach, das ist inzwischen undicht.
Die Aufnahme von 1970 ist auch schon längst Vergangenheit: Die Kurgastzahlen sind seitdem rapide zurück gegangen, so dass der Platz vor der Konzertmuschel heute tagsüber wesentlich geringer besetzt ist. Und das „Café an der Konzerthalle“ gibt es auch schon lange nicht mehr. Man darf gespannt sein, welcher Blick sich hier in weiteren 10 Jahren ergibt…

Kommentar verfassen