Mai/Juni 2012 // Let´s have some Partys

Die Partystimmung in der Stadt steigt in den kommenden Wochen wieder bis ins Unermessliche. Freut euch z. B. auf die Ü30-Party (2.6.) und auf zwei „Glashaus so wie damals“-Partys (19.5. und 16.6). Auf die Neuauflage der „Retro meets 2012“-Party (2.6.) in der Bar Rendezvous (diesmal gibt es neben Disco-Grooves auch Flower-Power- und echte Rock-Songs) und auf die Chaos-Events im Anno. Auch im Alpenmax wird, trotz erster Umbauphase, munter weitergefeiert und im Wirtshaus Lebenslang werden bei der Karaoke-Party (2.6.) die stimmlichen und textlichen Fähigkeiten der Gäste erprobt. Der TuS Lockhausen feiert im Rahmen seiner Sport- und Funwoche eine „Disco at it´s best“-Party (8.6.) sowie eine Rock- Pop-, Soul-Party mit Live-Musik von den Free Steps (9.6.). Auch die Nachbarn vom TuS Bexterhagen feiern ihren Verein: Sie locken mit der „Nacht der Coyoten“ (1.6.) und einer Gaudi-Partyband, die sich verheißungsvoll „Hunsrücker Nachtschwärmer“ (2.6.) nennt. Wir wünschen euch einen heißen Monat…

Foto: (c) Yuri Arcurs, Fotolia.com

Kommentar verfassen

Das meinen andere Leser zu "Mai/Juni 2012 // Let´s have some Partys":


schrieb am

Glashaus: „So wie es damals war“ – Party am 19.05.12

Wieder mal ein Termin, den man demnächst getrost in seinem Kalender streichen kann.

Die „So wie es damals war“ – Party enttäuschte durch eine „weichgespülte“ Musikauswahl, die sich zwischenzeitlich nicht viel von den „Ü 30“ Partys unterschied.

Wenn „Rage against the machine“ zu hart ist und durch „I will survive“, „Ain’t nobody“ etc. ersetzt wird, fragt man sich, ob man auf der falschen Veranstaltung gelandet ist. Da war die Tatsache, dass man mit einem Riss in der Jeanshose Probleme hatte, überhaupt
reingelassen zu werden und ermahnt wird, beim nächsten Mal auf seine Kleiderwahl zu achten, nur noch das Tüpfelchen auf dem „i“. Was so ein Verhalten mit „So wie es damals war“ zu tun hat bleibt fraglich.

Mir (und vielen anderen Enttäuschten) bleibt so nur noch die Alternative „Movie“ in Bielefeld. Schade, dass es nicht möglich ist, diese Nische in Bad Salzuflen zu erhalten und „Entschuldigung“ an alle Freunde, die ich Samstag „angelockt“ habe. Aber mit so etwas konnte wirklich niemand rechnen.

Antworten