Innenstadt bewegt: Was bewegt Bad Salzuflen?

Salzstreuner

Foto: so

Was bewegt Bad Salzuflen? Und was seine Bürgerinnen und Bürger? Der Salzstreuner stellt sich diese Frage jeden Tag aufs Neue. Festzustellen bleibt: Themen gibt es mehr als genug …

Bereits in der ersten Ausgabe widmeten wir uns dem absoluten Dauerthema der Stadt – dem Verkehr. 2010 wurde ein Verkehrskonzept mit drei möglichen Varianten für die Verkehrsführung an der Post vorgestellt. Passend zum Jubiläumsjahr wurde 2015 endlich darüber entschieden. Zumindest vorläufig. Auch zur tropischen Verkehrsinsel in Schötmar, zum Umbau der Fußgängerzone und zum Parken in der Innenstadt gab es Meinungen, Debatten und Konfrontationen. Schon allein in dieser Hinsicht war in unserer Kurstadt herrlich was los. Auch die Gestaltungssatzung für die Innenstadt, die Sondernutzung und der Leerstand der Ladenlokale boten reichlich Lese-, Diskussions- und Zündstoff.

Welche Bedeutung das Salzsiederfest für viele Bürgerinnen und Bürger hat(te), merkten wir Jahr für Jahr, sobald der Kalender darauf hinwies, dass es bald Mai wurde. Zunächst wankte, dann wackelte und schließlich fiel das Fest ins Wasser. Die Sicherheitsauflagen, die zu den höchsten Europas zählen dürften, haben wohl dazu beigetragen. Auch andere Veranstaltungen haben für Bewegung und Emotionen gesorgt, selbst dann, wenn sie ausgefallen sind: das Public Viewing, der SoleStrand und das Brunnensaufen zählen dazu.

Zu unserer eigenen „Best of Salzstreuner”-Liste zählt das, was im Dezember 2012 begann. Damals berichtete der Streuner über Auffälligkeiten rund um den Verein Kinder in Not OWL. Wenige Monate später war das fragwürdige Spendenprojekt, das weit über die Grenzen der Stadt hinaus für Aufsehen sorgte, nur noch ein Thema für den Staatsanwalt.

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.