Buch-Tipp: Kleine Stadt der großen Träume

Die kleine, schwedische Stadt Björnstadt (Bärenstadt) hat ihre besten Tage längst hinter sich. Kälte, Dunkelheit und Trostlosigkeit beherrschen den Ort hinter den dunklen Wäldern.

Was Björnstadt und seine Bewohner jedoch eint, ist der Eishockey. Dort ist man entweder ehemaliger Spieler, hoffnungsvolles Talent, Trainer oder Sponsor. Eines Tages bekommt das Junioren-Team die große Chance, wieder oben mitzumischen, was neue Sponsoren, sichere Arbeitsplätze und eine stolze Zukunft bedeuten würde. Die Hoffnungen und Träume liegen zum größten Teil auf den Schultern eines jungen Spielers. Ausgerechnet am großen Tag, wird dieser von der Polizei abgeführt. Sein vermeintliches Verbrechen spaltet den kleinen Ort!

Wie schon in seinen letzten Romanen greift Backman auch hier die Themen Arbeitslosigkeit, Ausländerfeindlichkeit und Andersartigkeit auf. Der Leser erhält tiefe Einblicke in die menschlichen Schicksale der handelnden Personen, sodass man die Geschichte oft kopfschüttelnd, ratlos, wütend und auch traurig weiterverfolgt. Ein emotionaler und zutiefst menschlicher Roman über Loyalität und Freundschaft. Fredrik Backman wurde mit seinem Debütroman Ein Mann namens Ove, der in 40 Sprachen übersetzt und auch verfilmt wurde, bekannt. Die Stadt der großen Träume ist bereits sein vierter Roman. Er macht Lust auf mehr … jen

Buchcover Kleine Stadt der großen TräumeKleine Stadt der großen Träume
Frederik Backman
Roman
512 Seiten
FISCHER Krüger
19,99 €

Kommentar verfassen