Fernsehtauglich – Die Glosse für den Oktober

In Bielefeld wurden letzte Woche Szenen für den neuen Wilsberg-Krimi gedreht – die ersten Folgen also, bei denen Bielefeld auch eine reale Rolle spielt und nicht nur als Running Gag auftaucht. Da wir als Lipper den Preußen ja in nichts nachstehen können, sollte Bad Salzuflen jetzt seine Stärken ausspielen. Geradezu prädestiniert wäre natürlich die Einbindung einer Kurschatten-Episode in so etwas wie Rote Rosen. Oder wenigstens GZSZ.

Bei dem nun vorliegenden Haushaltsplanentwurf wäre vielleicht auch ein Wirtschaftskrimi denkbar. Oder eine Art lippisches House of Cards, schließlich stehen irgendwann wieder Wahlen an. Wenn man sich die Situation an manchen Straßen anschaut, wäre wohl auch eine Wiederauflage von Der 7. Sinn dringend geboten.

Fast unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit vollzog sich hingegen eine echte Soap Opera im Kurpark: Das hier frisch aus Herford eingeflogene Pfauen-Pärchen erfreute sich zunächst an sich selbst und seiner neuen Heimstatt, bis das Weibchen schwanger wurde. Daraufhin zog er aus dem gemeinsamen Park aus und flog zum Golfplatz, wo er binnen kürzester Zeit Karriere machte – als inoffizielles Maskottchen. Inzwischen nähern sich die beiden aber wieder an, wie man hört. Alles wie im richtigen Leben …

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.