Stephen King Billy Summers

Billy Summers
Stephen King
720 Seiten
Gebundene Ausgabe
26,00 €
Heyne Verlag

Stephen King geht immer. Und zum Glück liefert der Autor auch am laufenden Band. Billy Summers ist nach Später bereits der zweite King-Roman, der in diesem Jahr die deutsche Bestseller-Liste erstürmt.

Billy ist eine verlorene Seele. Seiner verkorksten Kindheit folgte eine Zeit beim US-Militär. Als Scharfschütze im Irak verdiente er sich Orden, Auszeichnungen und Ehrungen. Doch längst arbeitet der alternde Veteran als Auftragskiller. Um das eigene Gewissen auszutricksen, lässt sich Billy stets eine moralische Hintertür offen: Er bringt nur Menschen um die Ecke, die es seiner Meinung nach auch tatsächlich verdient haben …

Während er auf eines seiner Ziele wartet, beginnt Summers aus Langeweile damit, seine eigene Lebensgeschichte aufzuschreiben. Erschütternd und gnadenlos ehrlich tippt er seine Anekdoten herunter. Als er in einen gefährlichen Hinterhalt gerät und flüchten muss, trifft er auf Alice, die kurz zuvor Opfer einer brutalen Vergewaltigung wurde. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine Reise voller Rachegelüste, Intrigen und Tiefsinnigkeit.

Stephen Kings Roman Billy Summers liest sich wie ein Roman im Roman. Dabei fühlt sich die Story nicht wie ein typischer King-Roman an. Denn auf übersinnliche Ereignisse und albtraumhafte Gestalten verzichtet der Schriftsteller in dieser Geschichte gänzlich. Statt auf Horror und Angst fokussiert sich King auf Persönlichkeiten, Taten und die Spuren der Vergangenheit. Nach seiner sehr gelungenen Bill-Hodges-Trilogie hinterlässt der Meister des Horrors erneut einen äußerst guten Eindruck im weiten Feld des Kriminalromans. Spannung und Krimi: Auch das kann der „Meister des Schreckens“.

Christopher Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.