25.01.2013 // Bella Donna im Kur- und Stadttheater

"Bella Donna“ im Kur- und Stadttheater Bad Salzuflen

„Bella Donna“ im Kur- und Stadttheater Bad Salzuflen

„Bella Donna“ – die Kriminalkomödie mit Gift von Stefan Vögel schickte überflüssige Liebhaber reihenweise nach zwei Jahren Leidenschaft ins Jenseits.

Das Familienunternehmen „Ensemble Jacob-Schwiers GmbH“ unter der Regie von Mama Ellen Schwiers gefiel dem Publikum im Kur- und Stadttheater: Gerade als die rassige Carmen Wolf (Katerina Jacob) ihrem Lover Bernie (Michael Fleddermann) eine ordentliche Portion Bella Donna verabreicht hat, steht deren Tochter Sabine (Lesley Higl) in der Tür um mit ihrer Mutter Silvester zu feiern. Um die Verwirrung perfekt zu machen, kommen auch nach und nach der neue Möchtegern-Lover Martin (Holger Schwiers), Sabines Verlobter (Frank Hangen) und dessen Vater (Dirk Bender) zu Besuch. Da der umtriebigen, kräuterkundigen Kochbuchautorin Carmen die teilweise unfreiwillige Gesellschaft zu dröge ist, mischt sie Alraune für die Liebe und Guarana für den Sex in den Champagner. Diese pflanzlichen Pfeile der Liebe treffen aber nicht immer die Richtigen…

Was zwischendurch anmutet wie Rosamunde Pilcher, nimmt am Ende eine überraschende Wendung, an der auch Carmens Bestie Ripper beteiligt ist. Das Publikum geriet nicht in Verzückung, war aber angetan von der Darbietung, die auch immer wieder niveauvolle Situationskomik und faktische Lebensweisheiten bot: Leider hört das Werben in festen Beziehungen in der Regel spätestens nach zwei Jahren auf.                             gabe

Kommentar verfassen