Abrissparty mit Tim Bendzko

Tim Bendzko auf der Bühne im Kurpark

Tim Bendzko im Kurpark Bad Salzuflen

Das hat der altehrwürdige Kurpark wohl auch noch nicht erlebt: 5.000 Menschen feierten Tim Bendzko bei seinem Gratis-Auftritt zugunsten der RadioNRW-Aktion „Lichtblicke“.

Über 13.000 Euro kamen beim KOnzert an Spenden zusammen. Die letzten Gäste mussten leider draußen bleiben, schon beim Soundcheck sammelten sich die ersten Fans an der Konzerthalle bis die Tore bei 5.000 Besuchern dicht gemacht wurden. Neben einem Tim Bendzko, der in Top-Form gute 70 Minuten performte, war die wohl wichtigste Nachricht: Für alle ging das einmalige Event reibungslos, friedlich und sicher über die Bühne.

Mit sichtlichem Spaß enterte der gebürtige Berliner die – überraschend kleine – Bühne an der Konzertmuschel und musste sein geduldig wartendes Publikum erst mal ein wenig „aufwärmen“. Für die Band gab’s dafür zur Halbzeit Glühwein, „denn jetzt kommen nur noch Songs, von denen ich die Texte blind kann“. Natürlich hatte der Lockenkopf neben Stücken von seinem aktuellen Album auch seine größten Hits im Gepäck und bei Liedern wie „Maschine“, „Sag einfach Ja“ oder „Nur noch kurz die Welt retten“ zeigte sich die Textsicherheit des Publikums, dessen Altersdurchschnitt wohl knapp überhalb der Volljährigkeit lag.

Fazit: Ein dolles Spektakel, eine Abriss-Party, die des Kurparks würdig war (ab 2017 wird er grundlegend saniert und umgestaltet) und ein schöner Abend, der leider später von anderen Nachrichten überschattet wurde …

(c) Foto: Meinardus

Kommentar verfassen