Kino-Preview: Mission: Impossible – Fallout

Szenenbild aus dem neuen Kinofilm Mission: Impossible Fallout

Tom Curise a.k.a. Ethan Hunt in Mission: Impossible – Fallout // © Universal Pictures Germany

Vor Kurzem ist Tom Cruise knackige 56 Jahre alt geworden. Man könnte meinen, nun sei er endlich reif genug, um sich im seriösen Charakterfach zu etablieren. Falsch gedacht: Denn Cruise hat offensichtlich mehr Spaß an Filmen, in denen es knallt und kracht. So wie im neuesten Mission-Impossible-Abenteuer.

Im sechsten Teil der MI-Serie kann Tom Cruise einmal mehr unter Beweis stellen, in welch hervorragender körperlicher Verfassung er immer noch ist. Schon allein der Trailer des Films verursacht bei Zuschauern, die älter als 30 Jahre sind, einen heftigen Muskelkater. Cruise sprintet durch Großstädte, wirft Schreibtischstühle durch geschlossene Fenster, springt von Hochhaus zu Hochhaus, liefert sich atemberaubende Verfolgungsjagden auf dem Motorrad, hängt sich an einen Hubschrauber und fliegt die Kiste anschließend auch noch selbst.

Verbal kommt er als Spezialagent Ethan Hunt dagegen mit weit weniger Aktionismus aus – wen interessieren bei Mission Impossible schon Argumente?

Recht einsilbig kommt auch die Pressemitteilung des Verleihs daher, wenn es um die Schilderung der Handlung geht. Auf 43 Seiten Pressetext wird alles kurz und klein erklärt; für die Story reicht allerdings ein einziger holpriger Satz: „Manche Entscheidungen lassen dich niemals los: Mission: Impossible – Fallout zeigt Ethan Hunt (Tom Cruise) und sein IMF-Team (Alec Baldwin, Simon Pegg, Ving Rhames) zusammen mit bekannten Verbündeten (Rebecca Ferguson, Michelle Monaghan) in einem Wettlauf gegen die Zeit nach einer missglückten Mission.” Sehr aufschlussreich!

Was soll’s! Kino hat schon immer vor allem von beeindruckenden Bildern gelebt, und davon gibt es in Mission: Impossible – Fallout eine ganze Menge. Zudem gab es bei ersten Pressevorführungen nahezu euphorische Reaktionen – und das sogar auch wegen der vertrackten Story. Lassen wir uns also überraschen.

Filmplakat Mission: Impossible – FalloutMission: Impossible
Fallout
Regie: Christopher McQuarrie
Action/Abenteuer
147 Minuten
Kinostart: 02.08.2018

Überraschen möchten wir auch in diesem Monat wieder einen Salzstreuner-Leser oder eine -Leserin. Und zwar mit einem Mission-Impossible-Kinogutschein für zwei Personen, der vom 2. August bis zum 16. August 2018 in der Filmbühne Bad Salzuflen eingelöst werden kann. Um diesen Gutschein gewinnen zu können, müsst ihr uns bis zum 23.07.2018 eine E-Mail mit dem streng geheimen Codewort Cruise zukommen lassen (redaktion [at] salzstreuner.de). Die Namen aller Teilnehmer landen in einem Lostopf. Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Natürlich werden eure Daten ausschließlich für das Gewinnspiel genutzt. Nach der Ermittlung des Gewinners bzw. der Gewinnerin werden sie gelöscht. Viel Glück und viel Spaß im Kino!

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.