Cover des Buchs Gegenangriff von Nadja Niemeyer.

Gegenangriff – Ein Pamphlet
Nadja Niemeyer
176 Seiten
Gebundene Ausgabe
Roman
18,00 €
Diogenes

Schicht im Schacht, Feierabend, aus und vorbei: Der Mensch hat’s hinter sich. Im Pamphlet der Autorin, die sich hinter dem Pseudonym Nadja Niemeyer verbirgt, wird der Menschheit von einem Virus endgültig der Garaus gemacht. Eigentlich, und wie kaum anders zu erwarten war, übernimmt Homo sapiens das allerdings höchstselbst.

Seit es den Menschen gibt, haben es die pflanzlichen und tierischen Bewohner schwer auf dem Planeten Erde. Doch als ein hochgezüchteter Virus allen Tieren der Welt im übertragenen Sinn die Augen öffnet, wird es plötzlich für die Spezies Mensch lebensgefährlich. Süße Katzen, als Biofleisch gehaltene Rinder und sogar Schoßhunde mutieren zu kühl kalkulierenden Killern. Sie töten jedoch nicht aus Rache, sondern aus dem gemeinsam empfundenen Auftrag, die Erde vor dem Menschen retten zu müssen. Ohne Führer ziehen alle Tiere an einem Strang, während der Egoismus die Krise des Homo sapiens weiter verschärft. 

Für den finalen Countdown benötigen Niemeyer und ihre tierischen Helden gerade mal 162 Textseiten. Die haben es allerdings in sich.

Rainer Tautz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.