Nirgendwo mordet es sich so stimmungsvoll wie im Grünen. Besucherinnen und Besucher der Kriminächte im Umweltzentrum wissen das besondere Ambiente der Naturbühne zu schätzen. Doch selbst für sie bietet die dreizehnte Auflage der Veranstaltungsreihe noch etwas Neues.

Kriminalistisch angehauchte Literatur, etwas Musik und ganz viel Stimmung. Die Grundzutaten der sommerlichen Kriminacht in der Heerser Mühle sind seit dreizehn Jahren dieselben. In diesem Jahr kommt allerdings noch eine Menge Drama hinzu. Denn Schauspielerinnen und Schauspieler des Bad Salzufler StattTheaters werden am 27. August ebenfalls auf der Naturbühne stehen. Ob als Opfer oder Täter – das wird man sehen.

Für den literarischen Input des Abends hat Initiator, Organisator und Mitveranstalter Uwe Voehl die Autoren Sven Koch und Gerald Hagemann eingeladen.

Das Detmolder Multitalent Sven Koch hat sich als Autor vor allem mit seinen Dünen-Krimis einen Namen gemacht. Wie es der Titel der Reihe vermuten lässt, sind seine Romane mit den beiden Ermittlern Tjark Wolf und Femke Folkmer in Ostfriesland und seitenweise auch in Dänemark verortet. Einige Hundert Kilometer weiter südlich schickt Sven Koch (als Pierre Lagrange) zudem regelmäßig seinen fiktiven Helden Commissaire Albin Leclerc auf die Verbrecherjagd. Mit jedem seiner sechs Provence-Krimis hat es Koch/Lagrange in die SPIEGEL-Bestseller-Liste geschafft.

Auch der Lemgoer Gerald Hagemann verwendet für seine literarischen Taten ein Pseudonym. Als Robert C. Marley hat der gelernte Goldschmiedemeister seit 2014 jedes Jahr einen Inspector-Swanson-Krimi veröffentlicht. Sein Held, der Chief Inspector, Donald Swanson, ermittelt im England des ausgehenden neunzehnten Jahrhunderts. Hagemann ist ein großer Fan von Sherlock Holmes, und das merkt man seinen düsteren, vom viktorianischen Zeitalter geprägten Romanen auch an.

Das Musikprogramm des Abends stand zum Redaktionsschluss noch nicht fest. Man darf also auch diesbezüglich gespannt sein. Karten gibt es für 18 Euro unter 05222 797151. Restkarten sind eventuell noch an der Abendkasse erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.