Lieblingsklänge: Jazzkantine – „heiß & fettig“

Meine Lieblingsklänge sind aus dem Jahr 1995 und stammen von der Jazz-Rap-Band Jazzkantine. Ich mag den lässigen Mix, in dem die Bandmitglieder unterschiedliche Stile durcheinanderwürfeln und mit raffinierten deutschen Texten ergänzen.

Auf dem 95er-Album „heiß & fettig“ wird die Vielfältigkeit der Band durch tolle weitere Musiker erweitert. Fred Wesley an der Posaune spielt u. a. den Klassiker „Take Five“, Leo Schmidthals von Selig den Bass, Smudo ist dabei und ebenso Oliver Schneider von der längst aufgelösten Crossover-Band Such A Surge.

Für mich ist das, was die Jazzkantine mit ihren Freunden auf die CD gebracht hat, pure Sunshine-Music. Die damals übrigens auch live super rübergebracht wurde – z. B. beim Auftritt vor fast genau 16 Jahren im PC 69.

Thorsten Laumann ist das, was man im besten Sinn musikverrückt bezeichnen kann. Rund 5.000 CDs stapeln sich in seiner kunterbunten Sammlung. Musik hat den dreifachen Vater immer begleitet. Als Türsteher in Salzufler Diskotheken, Betreiber des Bistros „Liliputt“ (Schießhofstraße) oder aktuell als Mann hinter der Theke des Bahnhofs war und ist er immer dort, wo die Musik spielt. Am 23.02. wird er 50 – wir gratulieren später.

Kommentar verfassen