Buch-Tipp: Der Feeling-Code

Wieder so ein Buch, das Heilung von dir selbst verspricht. Die Wienerin Birgit Jankovic-Steiner zeigt, wie wir „jedes Problem fühlen, verstehen und loslassen können.“

Mit diesem Thema und diesem Versprechen reiht sich die Coachin und Unternehmensberaterin in eine Liste von Ad-hoc-Heilerinnen und -Heilern ein, die mit warmen Worten und verblüffend einfachen Methoden ein völlig neues Lebensgefühl vermitteln wollen. Häufig werden die gedruckten und angerissenen Empfehlungen in einem zahlungspflichtigen Online-Kurs vertieft und weitergeführt. Wer sich auf all diese Ratgeber einlässt, kommt schnell in eine Zwickmühle. Denn welche Methode zur Selbstfindung ist denn nun die richtige? Außerdem: Sind nicht die meisten Bücher und Maßnahmen alle irgendwie gleich?

Trotz aller Vorbehalte möchten wir den einzigartigen Feeling-Code der Birgit Jankovic-Steiner tatsächlich empfehlen. Denn die Techniken der inneren Reflexion und des In-sich-Hineinfühlens, zu denen dieses Buch auf besondere Weise einlädt, sind durchaus kleine Anstrengungen wert. Zudem versteht es die Autorin, die Gedanken durch kleine Tricks und Kniffe tatsächlich physisch erlebbar zu machen. Wir bleiben weiter kritisch und dran am Feeling-Code. Schaden kann‘s ja nicht.  ta

Buchcover Der Feeling-Code
Der Feeling-Code
Birgit Jankovic-Steiner
256 Seiten
18,00 €
Knaur Balance

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.