Innenstadt bewegt: Goodbye Frankis!

© PBN | Planungsbüro Niehaus

© PBN | Planungsbüro Niehaus

Servus Hofbräu! Im Erdgeschoss des Ostertors wird sich im kommenden Sommer einiges verändern – insbesondere die Freunde der Küche, des Bieres und der Lebensart aus Bayern dürfen sich schon jetzt freuen.

Im August wird das Frankis zum Hofbräu am Ostertor – zuvor wird es für einige Wochen (ab 15. Juni) geschlossen, denn die Umbaumaßnahmen innerhalb des Lokals werden umfangreich ausfallen. „Alles kommt raus”, erklärt Frank Baus, Inhaber und Betreiber des Frankis. „Wir werden das Lokal in eine typisch-bayerische Bierstube verwandeln.” Besondere Authentizität versprechen die Speise- und vor allem die Getränkekarte. So wird das Bierangebot komplett von der Brauerei Staatliches Hofbräuhaus München abgedeckt – das Hofbräu München kommt selbstverständlich frisch gezapft auch im 1-Liter-Isar-Bierseidel auf den urigen Holztisch. Ohnehin wird es in den Räumlichkeiten des Lokals künftig um einiges zünftiger zugehen. Dafür wir die Aufteilung des Innenraumes komplett neu gestaltet. Rustikale Möbel, Elemente aus Holz und bayerische Deko werden den Gesamteindruck des Hofbräu am Ostertor bestimmen.

Auch das Team des Frankis wird sich umstellen müssen. Nicht nur die Gerichte und Getränke auf der Karte werden sich ändern, auch der Dresscode wird neu definiert. Die Schürze und die Bluse werden mit dem Frankis im Juni verschwinden, stattdessen wird in krachlederner Hose und Dirndl serviert. „Es kommt richtig was auf uns zu, doch das ganze Team freut sich auf die neuen Ideen und Angebote, die unser Haus dann bieten wird”, so Frank Baus. Ohnehin hofft er, mit dem Hofbräu im Ostertor viele neue Gäste aus den umliegenden Städten nach Bad Salzuflen locken zu können: „Ein vergleichbares Haus wie das Hofbräu wird es auf absehbare Zeit in der Region nicht geben. Gemeinsam mit den anderen starken Kollegen aus der heimischen Gastroszene können wir Bad Salzuflen weiter etablieren – als Top-Destination für Menschen, die gern ausgehen und in einer Kneipe oder einem Restaurant ein paar schöne Stunden erleben wollen.”

In diesem Sinne: Pack ma´s!

Kommentar verfassen

Das meinen andere Leser zu "Innenstadt bewegt: Goodbye Frankis!":


schrieb am

4,70 € füa or Hoibe Bier, do sauft’s eier Zeig selber ! ! !

Antworten