DVD-Check: Better Watch Out

Aufgepasst! Dieser kleine, fiese Horrorthriller aus Australien ist durchaus außergewöhnlich.
Denn obwohl die ersten zwanzig Minuten des Films auf einen weiteren mäßig spannenden und schlecht geschauspielerten Home-Invasion-Reißer im Halloween-Stil hinweisen, geht hintenraus regelrecht die Post ab.

Zwar ziemlich krude, aber überaus originell. Was gut für den Horrorfilmfan ist, ist umso schlimmer für die Hauptfigur Ashley (Olivia DeJonge). Die Siebzehnjährige soll für einen Abend auf den schwer pubertierenden Luke Lerner (Levi Miller) aufpassen, was angesichts der plumpen Anmachversuche des verkappten Muttersöhnchens schon unangenehm genug wäre. Doch es kommt noch dicker: Denn schnell stellt sich heraus, dass die Babysitterin den Abend nicht allein mit ihrem Schützling verbringen wird. Vor dem Haus der Familie Lerner scheinen nämlich unheimliche Gestalten daran zu arbeiten, sich Zutritt in das weihnachtlich geschmückte Domizil zu verschaffen. Recht schnell konkretisieren sich die Befürchtungen und jemand ist im Haus. Richtig: Der Beginn dieser Geschichte wurde so (oder so ähnlich) schon tausendmal erzählt – das (Happy) End von Better Watch Out jedoch ganz gewiss nicht. Ein schräger Film. ta

Better Watch Out DVD CoverBetter Watch Out
Regie: Chris Peckover (Undocumented)
Darsteller: Olivia DeJonge (The Visit), Levi Miller (Pan), Ed Oxenbould (The Visit), Aleks Mikic, Dacre Montgomery (Power Rangers), Patrick Warburton (Ted, Ted 2), Virginia Madsen (Candyman, Oscar-Nominierung für Sideways)

Horrorthriller
86 Minuten
Constantin Film

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.