McFARLAND © Disney Enterprises
McFARLAND © Disney Enterprises

Wer kennt noch Kevin Costner? Anfang der 90er-Jahre konnte der Kalifornier machen, was er wollte – es wurde zum Erfolg. Nach seiner Rolle als Bodyguard konnte er ebenfalls machen, was er wollte – es floppte.
In diesem Jahr hat sich der Mann, der einst mit dem Wolf tanzte, auf das konzentriert, was er wohl am besten kann: auf einen Sportfilm. In City of McFarland spielt Costner den nicht einfachen Sportlehrer Jim White, den es mit seiner Familie in ein kalifornisches Kaff verschlägt. Wenig motiviert und noch weniger angetan von der Trostlosigkeit der mexikanisch geprägten Kleinstadt, plant White seinen Aufenthalt in McFarland als kurzes Gastspiel. Das ändert sich jedoch, als er das Lauftalent seiner Schüler, die Herzlichkeit seiner Nachbarn und seinen eigenen Ehrgeiz entdeckt. Gegen alle Widerstände formt er ein Crosslauf-Team, das ihm und seinen Läufern viel mehr schenken kann, als den Sieg bei den kalifornischen Meisterschaften – nämlich Anerkennung, Selbstachtung und die Chance auf ein besseres Leben. Der Film erzählt sehr frei und sehr ergreifend die Geschichte des echten Jim White. ta

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/bLT47EUFRYw

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.